GUTE ARBEITEN BRAUCHEN PROFESSIONELLE AUTOREN.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Ihre Arbeit wird erst dann angefertigt, wenn wir uns nicht mehr überlegen, ob es noch besser ginge.

Motivationsschreiben schreiben lassen - ein wertvoller Beitrag zu Ihrer Zukunft

Das Studium oder die Arbeit ist eine neue Etappe im Leben jedes Menschen. Der Bewerbungsprozess braucht viel Zeit, Mühe und Anstrengungen und ist sehr oft von einer täglichen Routine mit Papierkram geprägt. Ein Motivationsschreiben für Studium unterscheidet sich von einem für die Bewerbung um eine Arbeitsstelle. Trotzdem ergibt sich das Verfassen von beiden für viele Studierenden sowie Arbeitnehmer als echte Herausforderung.

Was versteht man unter einem Motivationsschreiben und wozu braucht man es?

Ein Motivationsschreiben ist tatsächlich ein Bestandteil eines Lebenslaufs und gibt einem Kandidaten die Möglichkeit, bestimmte Punkte seines CVs zu klären und insbesondere die Stellen zu betonen, die ein Bewerber für die wichtigsten hält. Für die Arbeitgeber sehen fast alle Lebensläufe gleich aus: angesehene Universitäten, Praktikum im Ausland, reiche Erfahrung, Sprachkenntnisse usw. So ein typischer “Erfahrungsvorrat” kommt fast bei allen Bewerbern vor, deswegen ist es doppelt kompliziert, sich von dem Hintergründe abzuzeichen. Ein Motivationsschreiben dient dem Ziel, eigene Stärke hervorzuheben und den Arbeitgeber von eigenen Kompetenzen zu überzeugen. Dadurch kann man eine gewöhnliche Tabelle mit trockenen Angaben so attraktiv und interessant machen, dass ein Bewerber eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommt. Um ein inhaltliches und solides Motivationsschreiben zu verfassen, muss man erstmal eindeutige Antworten auf die folgenden Hauptfragen finden:

  • Was sind meine Stärke?
  • Wie profitiert das Unternehmen, wenn es mich einstellt?
  • Welche Erfahrungen und Kenntnisse kann ich bei dieser Stelle einsetzen?
  • Warum will ich hier arbeiten?

Konzentriert man sich auf diese Fragen, kann man planmäßig mit dem Schreiben vom Motivationsschreiben beginnen. Empfehlenswert ist, sich erstmal ein Muster anzusehen. Ein gutes Beispiel kann auf neue Gedanken bringen und eigenes Motivationsschreiben noch präziser machen. Sie müssen bestimmt Ihre Qualifikationen und Erfahrungen im Fokus haben, aber der Schlüsselpunkt für einen Arbeitgeber ist Ihre Motivation und Streben, diese Position innezuhaben. Die fehlenden Kompetenzen oder Kenntnisse kann man entwickeln und erwerben, man muss aber verstehen wozu? Deswegen ist eben das Engagement eines Kandidaten entscheidend, und je stärker Ihre Durchsetzungsfähigkeit ist, desto höher sind Ihre Berufschancen. In diesem Zusammenhang ist die größte Herausforderung, möglichst überzeugend auf den Arbeitgeber durch den geschriebenen Text zu wirken.

Bei jeweiligem Motivationsschreiben helfen professionelle Ghostwriter

Ein Motivationsschreiben ist nicht nur bei der Arbeits- oder Praktikumssuche aktuell, sondern auch beim Studium. Man könnte beispielsweise ein Motivationsschreiben für Masterstudium im Ausland benötigen. In dem Fall muss man demonstrieren, was der Auslandsaufenthalt einem beibringen und welche Studienleistungen man schon erbringen kann. Die Sprachkenntnisse spielen manchmal dabei die entscheidende Rolle, da zwischen den Bewerbern mit ähnlichen Erfolgen einer mit einem guten Sprachniveau bevorzugt wird. Vom Vorteil wäre ein Praktikum in dem Bereich, wenn man solches schon gehabt hat.

Einige Studierenden glauben, dass sie mindestens bis zum Studienabschluss nichts mit Motivationsschreiben zu tun haben. Im Rahmen einer Bachelorarbeit könnte man aber diese Kenntnisse brauchen. Stellen Sie sich vor, Sie möchten ein Praktikum bei einem angesehenen Unternehmen machen und später eine wissenschaftliche Arbeit auf diesem Basis schreiben. Es gibt viele Interessierenden, die sich auch um eine Stelle bewerben. Ein Motivationsschreiben zeichnet Sie zwischen den Dutzenden Kandidaten aus, die einfach ihre CVs einreichen. Auf jeden Fall muss man immer eigene Motivation und Lernbereitschaft zeigen.

Wie schreibt man ein Motivationsschreiben?

Die Struktur eines Motivationsschreibens ist ziemlich flexibel und hat keine einheitlichen Anforderungen. Einige allgemeine Regeln sind trotzdem für alle Typen des Motivationsschreibens zu folgen.

  1. Einleitung

    Jedes Motivationsschreiben beginnt mit einem Briefkopf, der den Namen, die Adresse, E-mail oder Telefonnummer des Ansprechpartners beinhaltet. Besonders wichtig ist die Anrede. Viele Absender verwenden “Sehr geehrte Damen und Herren”, anstatt den Empfänger persönlich anzusprechen. Das zeugt davon, dass die Bewerber sich nicht so gut über das Unternehmen oder Praktikum und dessen Leiter informiert haben, was einen schlechten Eindruck schaffen kann. Man darf auch nicht vergessen, dass eine präzise Überschrift Interesse beim Leser weckt. Zum Beispiel “Meine Eignung für Auslandssemester an der...” oder “Warum bin ich der Richtige für die Position?” verleihen einem Motivationsschreiben Klarheit und Deutlichkeit.

  2. Hauptteil

    Wenn es keine strengen Anforderungen an die Struktur gibt, können die notwendigen Informationen nach Ihrem Wunsch dargelegt werden. Allerdings sollte man mit einem kleinen Einstieg beginnen und in ersten Sätzen sofort klar machen, warum Sie sich um diese Position bewerben und was Ihre Stärken sind. Die “leere” Phrasen sind lieber zu vermeiden. So würden folgende Einleitungen passen:

    • Ich bewerbe mich um...weil…
    • In diesem Schreiben möchte ich die Hauptgründe für das Praktikum bei...darstellen.
    • Das Programm hat bei mir Interesse geweckt, denn...

    Weiter beschreiben Sie Ihre Qualifikationen, Kompetenzen und Neigungen. Nicht zuletzt zählen die sogenannten Softskills, wie zum Beispiel Teamgeist, Engagement, Stressresistenz, Toleranz. Gehen Sie weiter die Fragen ein, die wir früher schon erwähnt haben, und 2-seitiges Motivationsschreiben entsteht ohne übrige Sorgen.

  3. Schlussteil

    Im Schlussteil zeigen Sie nochmal Ihre Arbeitsfreude und Ihren starken Wunsch, ein positives Feedback zu bekommen.Viele verwenden dabei Konjunktiv, als eine Höflichkeitsform, trotzdem ist es besser direkt eigene Hoffnungen und Erwartungen zu äußern. Anstatt “Ich würde mich sehr freuen auf Ihre Antwort” schreiben Sie lieber “Ich freue mich sehr auf Ihre Antwort”. Selbstverständlich muss die Unterschrift offiziell sein, ohne übrige Gefühlsausdrücke.

Wenn Sie Motivationsschreiben professionell schreiben lassen...

Wir haben schon eine detaillierte Anweisung gegeben, wie ein Motivationsschreiben zu verfassen. Viele Studienanfänger sowie Berufseinsteiger haben oft trotzdem Angst, auf der Etappe des Motivationsschreibens zu scheitern. So suchen Sie eine Möglichkeit bei einer Schreibagentur, wo sie ein Motivationsschreiben kaufen können.

Welche Vorteile warten auf Sie, wenn Sie sich an uns wenden?

Erstens befreien Sie sich vom anstrengenden Schreiben und dadurch haben Sie mehr Zeit, alle erforderlichen Unterlagen für Ihre Bewerbung sorgfältig vorzubereiten. Zweitens können Sie sicher sein, dass Sie ein absolut fehlerloses Motivationsschreiben kriegen. Da bei uns nur richtige Profis eingestellt sind, gewährleisten wir immer die höchste Qualität. Wenn Sie bei uns ein Motivationsschreiben schreiben lassen, entdecken Sie ganz akzeptable Preise, die Ihre Absicht, eine Bestellung zu platzieren, noch stärker macht. Die strikte Einhaltung von Deadlines ist ein Kennzeichen unserer Qualität. Deswegen sollten Sie sich keine Sorgen machen, dass Sie irgendwelche Termine verpassen.

Also greifen Sie Ihre Möglichkeit und kommen Sie noch ein Schritt näher zu Ihrem Traumjob!